MIZ 4 - Hilfe  

MIZ Version 4.1

MIZViewer Version 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Häufig gestellte Fragen

Wie sicher sind die Angaben in MIZ?

Die Informationen in MIZ wurden im Wesentlichen den Fachinformationen der pharmazeutischen Unternehmen sowie den gängigen Nachschlagewerken bzw. Pharmakologie-Lehrbüchern entnommen. Man wird feststellen, daß diese Informationen nicht immer eindeutig sind und sich teilweise (was vermutlich auf einen unterschiedlichen Aktualitätsstand zurückzuführen ist) widersprechen. In diesem Sinne können die Angaben nicht 100%ig sicher sein. Auch sind, wegen der Fülle der Informationen, Übertragungsfehler nicht auszuschließen.

Nicht umsonst wird auf die Verantwortung des Zahnarztes im individuellen Fall hingewiesen! MIZ ermöglicht Ihnen durch die Anzeige der Fachinformationen, die Angaben zu überprüfen. Diese Funktion wird nach und nach für alle Wirkstoffe am Beispiel einer typischen Fachinformation eingeführt.

Sollten jemandem Fehler auffallen, sind die Entwickler von MIZ für jeden Hinweis dankbar: info@mizdental.de

Kann es sein, daß ich ein Medikament in MIZ nicht finde?

Ja, das ist durchaus möglich, wenn es sich um ein selten verschriebenes Medikament handelt oder eines zur Behandlung akuter Probleme. Auch kann man feststellen, daß Medikamente auf Patientenlisten durchaus einmal falsch geschrieben sind, was das Auffinden in einer alphabetischen Liste erschwert.

Was mache ich dann?

Prüfen Sie zunächst, ob das Medikament falsch geschrieben ist, indem Sie den Namen in Google eingeben. Google wird Ihnen in der Regel sofort viele Seiten mit der richtigen Schreibweise anzeigen. Diese können sie dann in MIZ eingeben.

Ist der Wirkstoff/ das Medikament nicht in der MIZ Datenbank vorhanden, schlagen Sie es wie gewohnt in einem der bekannten Nachschlagewerke nach , beispielsweise der Roten Liste® mit dem angeschlossenen Fachinfoservice®, der Gelben Liste® etc.. Für die Nutzung im Internet (empfehlenswert) brauchen Sie ein DocCheck-Passwort, für das Sie nachweisen müssen, daß Sie Mediziner sind. Auch Googlen führt häufig schnell zu den Informationen der Hersteller oder zu Informationen über Wirkstoffe, z.B. in Wikipedia.

Ohne DocChek Passwort können Sie Fachinformationen auf PharmNet.Bund erhalten. Der Zugang dort ist allerdings etwas umständlicher, für die meisten Wirkstoffe sind Fachinformationen vorhanden.

Für die Schweiz finden Sie zurzeit Fachinformationen unter compendium.ch, in Österreich im Arzneispezialitätenregister.

Auch diese Seiten sind zurzeit frei zugänglich.

Wenn das dann gefundene Medikament für Sie wesentliche Neben- oder Wechselwirkungen aufweist, können Sie diese in der Notiz zur Liste aufnehmen.

Kann das zahnärztliche Fachpersonal die Erstellung der Listen vornehmen?

Ja, das ist mit etwas Übung (Übungsmodus!) durchaus möglich. Sie sollten dann grundsätzlich alle Medikamente übernehmen lassen. Anschließend sollten Sie aber selber die Entscheidung treffen, ob die Liste beispielsweise bei Medikamenten mit äußerst seltenen Nebenwirkungen gekürzt oder gefiltert wird. Es gibt auch durchaus Medikamente, die gar keine zahnärztlich relevanten Neben- oder Wechselwirkungen haben.

Da Sie als Zahnarzt verantwortlich sind, müssen Sie die vom Fachpersonal erstellte Liste prüfen. Sinnvollerweise geschieht das, bevor sie in ein Dokument (Tabelle, Liste) überführt wird.

Gibt es MIZ als netzwerkfähiges Mehrplatzsystem ?

Nein. MIZ ist ein Einplatzsystem und wird in der Regel in der Rezeption eingesetzt.
Sie können aber die von MIZ erstellten Daten auf jedem Arbeitsplatz im Netzwerk mittels des MIZViewers ansehen.  Eine Bearbeitung der Daten ist aber zurzeit nur auf einem Rechner (im MIZ – Hauptprogramm)  möglich. Ein echtes Mehrplatzsystem, das die Bearbeitung der Daten auf mehreren Rechnern sowie die zentrale Lagerung der Daten auf dem Server vorsieht, ist  in Vorbereitung.

Die von MIZ erstellten Dokumente lassen sich normalerweise auch über Ihr Praxisverwaltungssystem an jedem Arbeitsplatz anzeigen. Wie externe Dokumente (wie Bilder, Worddokumente etc.) in Ihre Praxissoftware eingebunden werden, erfahren Sie in der Hilfe des Softwareherstellers. Wegen der einfacheren Handhabung ist aber der Ansicht auf dem MIZViewer der Vorzug zu geben.

MIZ Hilfe Inhalt